MService

Organisationssoftware für mehrsprachige Instandhaltungsteams


MService - Bediensprachen, Datensprachen
Multilinguale, mehrsprachige Instandhaltungssoftware


Betriebssprachen, Datensprachen, Dialekte, eigenes Customizing

Themenmenü Sprachen

In unserer Instandhaltungssoftware unterscheiden wir zwischen Betriebssprache und Datensprache. Die Betriebssprache betrifft die Bedienung des Programmes bzw. die Oberfläche, die wir als Hersteller implementiert haben.
Die Inhalte der Felder, d.h. die Daten, die unsere Kunden in MService eingeben, können eventuell in einer anderen Sprache angelegt sein.

MService kann in einer einzigen Installation bis zu 32 Betriebssprachen enthalten, wobei an jeder Stelle im Programm jeweils mit zwei Mausklicks auf eine andere Sprache geschaltet werden kann.

Mit dem Modul "Sprachen" ist es unseren Kunden möglich, eine gewünschte Betriebssprache selbst einzurichten. Es sind dabei etwa 3000 Terme zu übersetzen. Die Übersetzung wird technisch durch eine Längenkontrolle und auch durch einen Kontext-Editor unterstützt, der die Terme aus den Quellen des Programmes mit ihrer jeweiligen Umgebung präsentiert.
Die beschriebene Technik gestattet auch, spezielle Dialekte und z.B. firmenspezifisches Customizing zu implementieren. Ein Beispiel wäre, das Feld "Kosten 1" durch den Term "Materialkosten" oder z.B. "Reisekosten" zu ersetzen.

An Datensprachen können in MService - derzeit bis zu 5 - Installationen parallel, simultan bzw. synchron betrieben werden.
Am besten stellt man sich dies so vor, dass jeder Datenbankzugriff dann fünfmal stattfindet.
Nach dem Systemaufbau in der 1. Sprache werden diese Daten in weitere MService-Installationen eingebracht und dort jeweils in eine andere Datensprache übersetzt.
Danach wird der simultane Betrieb gestartet.

Verblüffend ist die Tatsache, dass sich im Betrieb eines solchen multilingualen Systems ein relativ geringer laufender Bedarf an neuen Übersetzungen ergibt. Dieser Effekt erklärt sich aus der Tatsache, dass Vieles kopiert und aus bereits vorhandenen oder vorbereiteten Tabellen entnommen wird - natürlich jeweils aus dem Bestand mit der richtigen Datensprache.
Der Übersetzungsbedarf beschränkt sich weitgehend auf neu erstellten freien Text. Er wird durch die Dolmetscherfunktion in MService markiert und präsentiert.
Wichtig ist diese Funktion für Kunden, die international agieren und mit mehrsprachigen Teams große Anlagen betreuen.

Auch eine mehrsprachige Dokumentation von Maschinen und Anlagen mit MService ist mit enormen Vorteilen verbunden:
Jede Ergänzung oder Veränderung an Daten wird nur einmal und zentral vorgenommen. MService erfasst, verwaltet und steuert perfekt den Übersetzungsbedarf. Fehlende Übersetzungen werden selektiert und können bequem und kontrolliert abgearbeitet werden.

Für die Hersteller von technischen Einrichtungen mit internationalem Vertrieb und Kundendienst bietet MService drei einschlägige Vorteile als Produktinformationssystem (PIM):

- Es unterstützt im Haupthaus die Erstellung der Dokumentation
- Es kann als Dokumentation an die Kunden ausgeliefert werden
- Es organisiert Wartung, Kundendienst und Ersatzteilmanagement in
  der jeweils richtigen Sprache.

Wir vermuten, mit der Mehrsprachigkeit (Multilingualität) von MService in dieser umfassenden Technik, ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt für Instandhaltungssoftware geschaffen zu haben.

Wartungssoftware MService - Suchen von Sprachtermen

Suchen von Sprachtermen

Ist ein Term in der deutschen Originalsprache bekannt, dann kann an dieser Stelle mit diesem Term gesucht werden.

Wartungssoftware MService - Trefferliste Sprachenterme

Trefferliste Sprachen

Die Trefferliste entspricht in gewohnter Weise dem Ergebnis der Suche und dient zur Identifizierung und der Anwahl des gewünschten Terms.

Wartungssoftware MService - Datensatz Sprachenterm

Datensatz Sprachen

Ein Datensatz zu einem Term kann - je nach Konfiguration - bis zu 32 Felder aufweisen, die den Term dann - übersetzt in andere Sprachen - enthalten können.
Will man beispielsweise MService in "Russisch" betreiben, dann wären jeweils in das Feld "Sprache 13" die Übersetzungen der Originalterme in russischer Sprache einzutragen.
Damit der Term dann auch tatsächlich in russischer Sprache auf Ihrem Bildschirm erscheint, ist das Gebietsschema im Betriebssystem Ihres Rechners entsprechend anzupassen.
Die Felder "Sprache 03" und "Sprache 04" enthalten eine Übersetzung ins Englische.

Wartungssoftware MService - Kontexteditor Sprachen

Kontexteditor Sprachen

Ein sog. Crawler liefert die Terme aus unseren Programmquellen in der Reihenfolge, wie er sie in unseren Programmquellen vorfindet. Dies ist von großem Vorteil und für zusammenhängende Textblöcke unbedingt notwendig.
Einzelne Terme werden damit in einem Zusammenhang gezeigt, der eine Übersetzung erleichtert oder überhaupt erst möglich macht.

Nicht benutzte Felder enthalten den Term zunächst in Deutsch.
Im oberen Bereich des Kontext-Editors kann eine Vergleichssprache (z.B. Englisch) zugeschaltet werden.
Beim Übersetzen in eine neue Sprache sieht man entsprechend gleichzeitig den Term auch in Deutsch und in Englisch.

Wartungssoftware MService - Selektieren von Sprachtermen

Selektieren von Sprachen

Es ist sehr komfortabel, in der Selektionsbibliothek unserer Software eine Definition abzulegen, die alle Terme selektiert, die beispielsweise noch nicht in eine bestimmte Sprache übersetzt wurden.
Auch das Nacharbeiten und Überprüfen von Übersetzungen sowie eine Arbeitsteilung kann gut gesteuert werden.

Ebenfalls wertvoll ist das Selektieren von Untermengen für das Herstellen von einheitlichen und durchgängigen Bezeichnungen bzw. Übersetzungen in unserer Wartungssoftware.

Wartungssoftware MService - Selektionsmenü Sprachen

Selektionsmenü Sprachen

Terme haben in unserer Instandhaltungssoftware eine ähnliche und vergleichbare Bedeutung wie Bauteile in Ihrer Produktionsanlage.

Es ist uns eine Selbstverständlichkeit, Ihnen die Bauteile unserer Maschine "MService" in hoher Qualität und mit leistungsfähiger Technik zu liefern.


Organisationssoftware für Wartungsplanung und Instandhaltung

zurück zur Startseite zurück zur Übersicht